Westfalenpost - 11.01.2018

 

Westfalenpost - 10.01.2018

 

Westfalenpost - 05.12.2017

 

WAZ Witten - 13.06.2017

20170623 00003 001 2 Fotor

 

 

Stadtanzeiger Herdecke / Wetter / Vorhalle - 10.05.2017

Stadtanzeiger

 

 

Impuls Witten - 2017

20170429 194207 optimized 2

Rheinische Post 3.12.2013


 

564624 519671118128039 157699767 n

Chorgala


9.12.2012 derwesten.de

Das Vokalensemble „Der Chor!“ und der „Frauenchor Harmonie Wetter“ hatten zur dritten Chorgala geladen. Dabei boten sie unter der musikalischen Leitung von Tenor Stefan Lex eine Kombination aus traditionellen und modernen Weihnachtsstücken, die in der gut gefüllten Kirche für viel Applaus sorgten. „Wir wollen ein breites Publikum ansprechen, und heute sind tatsächlich mehr junge Gäste da als zuletzt“, freute sich Lex über das rege Interesse.

Höhepunkt war der Abschluss des Abends, zu dem beide Chöre gemeinsam sangen: Über 100 Sängerinnen und Sänger standen auf der Bühne und stimmten zusammen mit dem Publikum „Oh du Fröhliche“ an.

Melodien auf die Liebe - Melodien in Liebe


21.06.2012 derwesten.de

Unter dem Motto „Melodien auf die Liebe - Melodien in Liebe“ begeisterte der Frauenchor die Konzertbesucher mit einem umfangreichen und abwechslungsreichen Programm auf höchstem Niveau. Gleich zu Beginn überzeugten die weit über 50 Sängerinnen mit der strukturierten und feinfühligen Darbietung der drei Kunstlieder „Im schönsten Wiesengrunde“, „An die Musik“ von F. Schubert und der Mozartarie „Vom Naschen“. Die strahlenden Gesichter der Sängerinnen zogen das Publikum ebenso in ihren Bann wie der ausgewogene und helle Chorklang.

Anschließend präsentierte sich als Gast dieses Abends das von Stefan Lex gegründete Vokalensemble „Der Chor“. 40 ausgewählte Männerstimmen aus 15 Städten des Ruhrgebiets und des Bergischen Landes zeigten gleich mit dem berühmten „La Montanara“ (mit einem glasklaren Solo von Heinz Monkau), warum dieser Chor weit über die Grenzen NRWs bekannt geworden ist.

Werner Koch versetzt in gute Laune


 

Abwechselnd stimmgewaltig und innig berührten die Sänger die Zuhörer mit ihrer Interpretation des „Abendfriede am Rhein“ und rissen mit dem temperamentvollen „Lob des Rheins“ zu ersten Begeisterungsstürmen hin. Chorbass Werner Koch versetzte die Gäste mit dem Lied vom „Bubi“, bei dem er sich selbst auf dem Akkordeon begleitete, in gute Laune.

Unter starkem Applaus empfing das Publikum nach der Pause Chorleiter Stefan Lex mit beiden Chören und ganz besonders Sigrid Althoff, die als brillante und einfühlsame Pianistin diesen Abend bereicherte.

Mit „Ganz Paris träumt von der Liebe“, „Over the rainbow“ und „You raise me up“(Solo: Sabine Hubert und Franz-Josef Schmeller) gelang es Stefan Lex im zweiten Teil des Konzertes, beide Chöre zu einer klangvollen Symbiose zu vereinen und die Konzertbesucher einmal mehr zu überwältigen.

Besonderen Applaus erhielten die drei Solistinnen des Frauenchores Harmonie Wetter, Sabine Hubert, Laura Violetta Lex und Kathrin Görlas, die an diesem Abend mit ihren solistischen Darbietungen besondere Höhepunkte setzten. „Chorküken“ und Lex-Tochter Laura sang mit großer Begabung „Küss mich, halt mich, lieb mich“, Sabine Hubert interpretierte temperamentvoll eine spanische Zarzuela, und Katrin Görlas überzeugte verrucht mit „Nur nicht aus Liebe weinen“. Besonders anrührend gelang Hubert und Görlas das Duett „I dreamed a dream“, bei dem so manches Taschentuch gezückt wurde. Bei diesem Damenchor braucht man sich um den Nachwuchs keine Sorgen zu machen!

Stefan Lex überzeugt Publikum


 

Durch das gelungene Programm führte Stefan Lex, der das Publikum mit professioneller Moderation und charmant kurzweiligem Entertainment hervorragend unterhielt.

Und so überraschte es nicht, dass sich die Akteure dieses Konzerts unter begeistertem Applaus von Bürgermeister Frank Hasenberg und dem Publikum erst nach drei Zugaben verabschieden durften.

02.03.2012 derwesten.de

Der Frauenchor - mit fast 60 Sängerinnen der größte Chor in Wetter - konnte in den letzten Jahren über 30 neue Sängerinnen hinzugewinnen. Unter der Leitung des Tenors und Dirigenten Stefan Lex ist die Chorliteratur moderner und vielseitiger geworden. Die Mezzosopranistin Kathrin Görlas ist ergänzend als Vizechorleiterin tätig. Wunderbarer Klang und ein akustisches Genusserlebnis in höchster Qualität sind die Ziel des Chores. Karten für Chorkonzerte sind immer schnell vergriffen.

Auch in diesem Jahr wird Stefan Lex den Frauenchor Harmonie Wetter als Chorleiter begleiten. Er sieht großes Potenzial für eine weiterhin positive Entwicklung.

Im Moment bereitet sich der Frauenchor Harmonie Wetter intensiv auf ein Frühjahrskonzert am 16. Juni in der Elbschehalle vor. Freuen kann sich das Publikum auch auf ein Weihnachtskonzert am 15. Dezember in der Dorfkirche Wengern. - Geprobt wird jeden dienstag, 18 Uhr, im Gemeindehauses St. Liborius, Am Leiloh 9. Interessierte Sängerinnen sind willkommen.